Der Monat Juni 2019

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der NABU Fulda und Künzell e.V. läd ein:
Gestalten statt wegwerfen!

geeignet für Kinder ab 6 Jahre
Wann: Sa. 29. Juni 2019
Beginn:
 14:00 Uhr

Ort: Umweltzentrum Fulda NEBENGEBÄUDE (Bistro)

Mitbringen: Getränke, Brotzeit,
2 leere Plastikflaschen mit Deckel 0,5 oder 0,75 Liter
1 Tetrapack 1 Liter (leer und sauber)

1 Plastiktüte mit Aufdruck

Teilnehmerbetrag wird erhoben
1Erwachsener + 1Kind    = 3,00€

1Erwachsener + 2Kinder =  5,00 €

Jede weitere Person        = 3,00 €

Anmeldung: bis Freitag 28. Juni 2019

Info und Anmeldung: Annelie Röhm

Tel.: 0661 410 91 85

E-Mail: anne.lier@gmx.de

oder Hans-Ulrich Sprenger
Tel.: 0661 33325
E-Mail: info@nabu-fulda-kuenzell.de

Am 19. Mai 2019 fahren wir mit dem Rad zu den Mammutbäumen nach Nösperts-Weidmoos
Am 19. Mai 2019 fahren wir mit dem Rad zu den Mammutbäumen nach Nösperts-Weidmoos
  Foto: NABU A. Röhm
Foto: NABU A. Röhm

Stunde der Gartenvögel am 11.5.2019 von 10:00 bis 11:00 Uhr, in den Schrebergärten Johannisau. Sieben Teilnehmer hielten trotz Dauerregen bis zum Schluß durch.

 

 

Reinigung von Kotbretter in Künzell
Foto: NABU Fulda und Künzell e.V.

Wo die Schwalben nisten wohnt das Glück,

werden wohl die Bewohner des Hauses in der Fuldaer Straße in Künzell gedacht haben, als am 02. März Vertreter des NABU Fulda und Künzell e.V. sowie Helfer mit einem Traktor samt Hebebühne vor ihrem Haus anhielten. Sie folgten dem Hilferuf der Bewohner, um den Schwalbenkot von den Kotbrettern zu entfernen.

Die Arbeiten gingen den Helfern zügig von der Hand, so dass die Bewohner des Hauses sehr zufrieden waren. Nun kann es Frühling werden und die Schwalben wieder in ihren Nestern einziehen.

 

 

Freischnitt von Amphibienteichen
Foto: NABU A. Röhm

Mit dem Förster durch das Unterholz

Ein wunderschöner Morgen empfing uns am Parkplatz Kottenbach. Nach der Begrüßung fuhren wir zu einem entlegenen Waldstück und liefen dann querfeldein durch das Unterholz bis zu einer Wildschweinsuhle. Da gab es für die Kinder viel zu sehen und zu entdecken, z.B. den Malbaum. In ihren Becherlupen fingen die Kinder Insekten ein, die dann von allen bestaunt werden konnten. Die Wohnung einer cleveren Mäusefamilie wurde unter den Wurzeln eines Baumes gefunden und beleuchtet. Viele andere Spuren im Wald fanden wir oft erst auf den zweiten Blick. Herr Kellerhoff erklärte uns, welche Informationen diese Spuren im Wald uns offenbaren. Wir gingen fast fünf Minuten lang schweigend durch den Wald. Das war toll. Der Himmel verdunkelte sich und es fing an zu regnen, als wir am Ort des Grauens ankamen. Hier wütete der Borkenkäfer und vernichtete in wenigen Wochen einen jungen Fichtenbestand. Auf dem Rückweg machten wir eine kurze Rast an der Simshäuser Hütte, wo wir unsere Brotzeit einnahmen.

Das war ein spannender Vormittag, der uns bestimmt lange in Erinnerung bleiben wird.



Willkommen beim NABU Fulda und Künzell e.V.

Für Mensch und Natur

Biotopübersicht
Biotopübersicht

Über uns

Wir, der NABU Fulda und Künzell e.V.  möchten Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden, intakte Wälder und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

 

Wie in diesem Jahr, so werden wir im kommenden Jahr wieder eine Vielzahl von naturkundlicher Exkursionen in die Natur anbieten, bei denen Sie Gelegenheit haben, die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt vor "Ihrer Haustür" kennen zu lernen. Wir freuen uns auf Sie und viele schöne gemeinsame Beobachtungen!

  

Wenn Sie sich vorstellen können für die Natur hier in Fulda und Künzell aktiv zu werden, schauen Sie doch einmal bei unseren monatlichen Treffen (jeden ersten Dienstag im Monat) vorbei. Weitere Informationen erhalten Sie beim Vorstand oder indem Sie über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.